Reinkarnation

Praxis für Hypnose- und Psychotherapie - Anett Hergl Reinkarnation beschreibt die Wiedergeburt eines Menschen. Man verwendet diesen Begriff für Rückführungen- meist mittels der Hypnose- in ein oder mehrere frühere Leben.

Der Glaube an die Wiedergeburt ist in einigen Religionen, wie dem Hinduismus und Buddhismus, ganz selbstverständlich.

In unseren Breiten gibt es sehr widersprüchliche Meinungen zu diesem Thema. Viele Forschungsarbeiten dazu sind in den letzten Jahrzehnten gelaufen, aber noch immer gilt die Reinkarnationslehre als reine Theorie. Jedoch sind immer wieder auch fast unglaubliche Berichte festgehalten worden, die nicht zu widerlegen waren: von Kindern, die sich an frühere Leben erinnern mit erstaunlichen Details, die nachprüfbar waren- Namen, Orte, Krankheiten, intime Details bis hin zum wieder Erkennen der Menschen von damals; seit Geburt Blinde, die im früheren Leben sehend waren und deshalb detailgetreu Dinge beschreiben konnten, die sie sonst nicht wissen könnten usw. Ian Stevenson hat viele dieser Schilderungen weltweit gesammelt. Auch so genannte Nahtoderfahrungen lassen entsprechende Rückschlüsse zu, dass wir wohl noch immer nicht in der Lage sind, alles zu erfassen, was zwischen Himmel und Erde möglich ist.

Natürlich werden in Ländern, die o.g. Religionen leben, weitaus mehr solcher Geschichten registriert, weil man sie für selbstverständlich hält. Wenn bei uns ein Kind zu seiner Mutter sagt: "Als ich dein Großvater war, habe ich das aber anders gemacht.", reagieren die meisten mit Abwehr, tun es als kindliche Phantasie oder sogar Lüge ab. Diese Kinder verstummen dann irgendwann, weil ihnen niemand glaubt.

Was soll es bringen, sich ein früheres Leben anzuschauen? Das ist individuell ganz verschieden. Die meisten wollen es aus purer Neugier ausprobieren, sind fasziniert von dem Gedanken, hoffen auf etwas Besonderes- wobei man bedenken sollte, dass es nur einen Napoleon und eine Sissi gab... Erfahrungsgemäß haben fast alle eher unspektakuläre Leben gelebt. Dabei können wir alle sowohl Opfer als auch Täter gewesen sein, Mann oder Frau. Manche erhoffen sich, alte "Bekannte" und Vorfahren wieder zu finden, was auch oft passiert.

Und wieder andere wollen ein altes Thema lösen, das eventuell noch bis ins heutige Leben seine Auswirkungen haben kann.

Kann es sein, dass man auch ein Tier war? Ich persönlich habe das in den Rückführungen noch nicht erlebt. Im Buddhismus gehört es zum Selbstverständnis, das das möglich ist.

Wie fühlt sich eine Reinkarnation an? Wie eine ganz normale Hypnose auch. In der Regel weiß man während dessen auch noch, wer man im heutigen Leben ist und sieht sich eher aus der Beobachterperspektive. Ob man in die voll assoziierte Form hinein kommt, entscheidet das Unterbewusstsein selbst. Die erste Variante kommt am häufigsten vor, so dass man sich auch an alles im Nachhinein erinnern kann. Das lässt aber auch manchmal zweifeln, ob man sich das alles nur ausgedacht hat.

Auch die Wahrnehmung kann anders sein. Manche sehen sehr viel, manche fühlen eher etwas, andere haben eine Art inneres Wissen… In seltenen Fällen kann es auch sein, dass man gar nichts erlebt. Das kann dann sehr enttäuschend sein. Wichtig ist nicht der Glaube an Reinkarnation für einen Erfolg, sondern eher eine neugierige, offene, unvoreingenommene Einstellung ohne Druck, "etwas produzieren zu müssen".

Es gibt unzählige Literatur zu diesem Thema, um sich noch genauer damit zu beschäftigen und sich sein eigenes Bild zu machen. (Ian Stevenson, Trutz Hardo, Dr. med. Eben Alexander, Pim van Lommel, Prof. Dr. Milan Ryzl,...).

Lutherstraße 1a
06110 Halle/Saale
Tel.: 01 51 / 59 47 23 51

Startseite | Kontakt | Impressum | © powered by Server-Team